Sie sind hier: Startseite » Projekte » Sikermaha

Die Schule von Sikermaha

Die Schule von Sikermaha liegt in einem weit entlegenen Dorf: Mahagudi im Bezirk von Kandhamal - Orissa, in dieser Gegend leben vor allem Ureinwohner: die Dalits. Gesellschaftlich, wirtschaftlich und bezüglich Schulausbildung sind diese Gebiete sehr benachteiligt, da sie sich ca. 160 Km von der nächst gelegenen Bahnlinie und 130 Km vom Hauptbezirk von Kandhamal befinden.
85% der Gesamtbevölkerung sind Bauern ohne Land. Die Frauen und Mädchen sind die Geringsten der Gesellschaft. In dieser Situation haben die Familien nicht die Möglichkeit und Fähigkeit den Kindern eine Ausbildung zu geben.

Vor allem den Mädchen wird jede Möglichkeit zu lernen und eine Schule zu besuchen, weggenommen. Tatsächlich, so wie die Mädchen wachsen, werden sie gleich für die Arbeit auf den Feldern benützt Sie müssen auch die Tiere hüten, die jüngeren Mädchen betreuen und der Familie bei der Hausarbeit helfen. Viele Mädchen wenden sich an die Schwestern, um eine Beschäftigung und eine Arbeit in ihrem Leben zu finden.
Da wir von dieser großen Not der jungen Mädchen von Mahagudi erfahren haben, wurde zusammen mit den Schwestern der Barmherzigkeit Maria Bambina" die Ausbildungsstätte von Sikermaha für ca. 20 Mädchen gegründet. Dort besuchen sie die Nähschule und bekommen eine schulische Grundausbildung, welche ihnen helfen wird, gute Familienmütter und geachtete Personen, auch im eigenen Dorf, zu werden.

Wegen ihrer ärmsten Familienverhältnisse haben diese Mädchen nicht die Möglichkeit sich selbst mit Essen, Kleidung und Schulmaterial zu versorgen. Deshalb bitten wir um Hilfe für diese 20 Mädchen und somit auch das Zentrum von Sikermaha weiterführen zu können.

Jegliche Art von Spenden ist von größter Hilfe. DANKE.